Gemeinsam geht´s besser

 

...... ist das Motto, unter dem die St. Gregor Jugendhilfe und die Straßberger Grundschule schon seit längerem zusammenarbeiten.

 

Beide wollen dazu beitragen, dass Schule ein Lern- und Lebensort ist, an dem sich Kinder heimisch fühlen und ihre Persönlichkeit entwickeln und entfalten können, ein Ort, an dem sie sich Wissen aneignen, ihren Selbstwert stärken, Toleranz üben und Verantwortung übernehmen können.

 

Sie erreichen mich in der Regel jeden Mittwoch von 8.30 Uhr bis 11.00 Uhr und bei Bedarf nach Vereinbarung.

 

In dieser Funktion unterstütze, begleite und fördere ich das Zusammenleben der SchülerInnen, der LehrerInnen und Eltern. Dabei gewährleistet die Schweigepflicht einen vertraulichen und geschützten Rahmen für alle Beteiligten.

 

Im vergangenen Jahr suchten SchülerInnen das Kinderbüro auf, um

  •  sich über ihre Sorgen und Nöte, die im Zusammenhang mit der Schule standen, beraten zu lassen
  • über ihre Anliegen und Probleme mit MitschülerInnen oder Schwierigkeiten in ihren Familien zu sprechen
  • Unterstützung in akuten Krisensituationen zu erhalten
  • Tipps, Spiele und Anregungen zu bekommen....

 

Eltern kamen ins Kinderbüro, weil

 

  • sie sich Sorgen um die schulischen Leistungen ihrer Kinder machten
  • die Bewältigung der Hausaufgaben daheim zu Konflikten führten
  • sie allgemeine Fragen zur Erziehung hatten
  • sie in belastenden Familiensituationen leben
  • sie mit dem Verhalten ihrer Kinder nicht zurecht kommen
  • oder weiterführende Hilfsangebote suchten....

 

 

das Lehrerkollegium nahm Kontakt zum Kinderbüro auf,

 

  •  um sich bei sozialpädagogischen Fragestellungen beraten zu lassen
  •  weil es sich Sorgen um einzelne Kinder machte
  •  um durch gemeinsame Klassentrainings den Klassenzusammenhalt zu stärken und "Gutes Miteinander" zu üben.

 

Ich möchte mich bei allen ganz herzlich bedanken, die den Weg schon im letzten Jahr zu mir gefunden haben und mir ihr Vertrauen schenkten. Viele Begegnungen zeigten mir, dass sie als Ratsuchende selbst über ein großes Wissen und viele Ressourcen verfügen und damit maßgeblich zur Verbesserung der Lern -und Lebenssituation der Kinder beitragen konnten.

 

Ich hoffe, dass das Motto "Gemeinsam geht´s besser" durch Begegnungen und Zusammenarbeit weiterhin für alle Beteiligten erfahrbar bleibt.

 

Frau Fürst

(Jugendsozialarbeiterin der St.Gregor Kinder- und Jugendhilfe

Diplom - Sozialpädagogin und Gestalttherapeutin)